Agrardebatte

zu Welternährung und globaler Landwirtschaft

Durchsuche Beiträge mit Schlagwörtern PPP

China’s Agricultural Investments in Africa; Nyéléni Declaration for Agroecology; „Them Belly Full (But We Hungry)„; Addressing Human Rights Impacts of ‚Land grabbing‘; Europas Abhängigkeit von Fischimporten; World Bank Safeguards Policies and land use; Financialization in the Agrifood System; Rechtliche Regulierung von Agrarinvestitionen; Gericht hebt Privatisierungsverträge in Jakarta auf; u.a.m.

Wirtschaftswachstum durch Agrarkorridore; Ernährungssicherheit durch Wasserknappheit bedroht; Chinas Fischerei-Industrie rüstet in der Antarktis auf; Privatisierung der Wasserversorgung in Lagos; Aufbauhilfe für die Fischindustrie in Myanmar; Saatgut in Südasien, Afrika und Europa; Grüngürtel für die moderne Seidenstraße; Nomadische Tierhaltung „nützt der Menschheit“; u.a.m.

Umstrittene Landreform in Simbabwe; Addressing conflicts of interest in Public Private Partnerships; Januar 2015: Rückblick, Ausblick; Die Verantwortung von Konzernen im Wasserbereich; Water Operators and Sustainable Developments Goals; US-Fleischindustrie erpresst Japan partnerschaftlich; China-USA: Regierungen im Dialog, Konzerne im Geschäft; New Alliance fördert großflächige Agrarinvestitionen; u.a.m.

Handelsabkommen kriminalisieren bäuerliches Saatgut; Niedergang des Rosen-Königs; Understanding the Energy-Water (and Food) Nexus; 4 Herausforderungen, 4 Chancen und 4 Ideen; BMZ beschneidet Kritik an Agrarkonzernen; ‚Stillen Hunger‘ bekämpfen; Neue Zahlen zu großflächiger Landnahme; Entwicklungshilfe für Agrar- und Ernährungskonzerne; Gates-Gelder für Forschung statt für Landwirtschaft; u.a.m.

von Uwe Hoering, November 2014

In bester Manier der Kommunistischen Partei Chinas strukturiert Francesco Rampa, Leiter des Programms Ernährungssicherheit beim European Centre for Development Policy Management (ECDPM), seinen Blog-Beitrag über Ernährung in 4 Herausforderungen, 4 Chancen und 4 Ideen für die EU. Zwar äußert er hier seine persönliche Meinung. Doch der Beitrag zeigt sehr schön die Argumentation, wie gegenwärtig die Verschiebung der Diskussion weg von den Themen Hunger, Armut, Ernährungssicherheit und Verteilungsfragen hin zu ‚Ernährung’ das Einfallstor bietet für die Legitimation von Public-Private Partnerships – und für die Abdankung der Politik aus ihrer entwicklungspolitischen Verantwortung.

Wasser – nur gegen Cash; China: Landpolitik, Entwicklung und Reformdebatten; Wenig Transparenz bei German Food Partnership; Eine Million Hektar Land für indischen Milliardär; ‚Drachenköpfe‘ für die chinesische Lebensmittelindustrie; Bechtel übernimmt Gabun; Nahrung-Rohstoffe-Energie-Nexus; World Farmers‘ Organisation; u.a.m.

Von Bretton Woods bis ‚Troika‘ – Chronik des IWF; Expansion der Supermarktketten; Private Versorgungsunternehmen verlieren weitere Städte; PPP in developing countries; Offizielle Hungerzahlen kurz vor dem Ziel; „Global water scene not as rosy as officially painted„; ‚Grüne Revolution‘ will Investoren und Armen helfen; Energiepflanzen bei Investoren begehrt, aber riskant; u.a.m.