Agrardebatte

zu Welternährung und globaler Landwirtschaft

Durchsuche Beiträge, die von Uwe Hoering geschrieben wurden

Fangverbot auf den Weltmeeren soll Bestände retten; Die Zukunft der Nahrung – eine Standortbestimmung; Nächste Generation von Genpflanzen und Herbiziden; Wassermärkte legen Landwirtschaft trocken; „Stadt Land Food“-Festival; Rethinking Public Services in the Global South; Knebelverträge bei der Tabakproduktion in Afrika; Konferenz der US-Regierung beansprucht Ozean; Nachwuchssorgen in der Landwirtschaft – weltweit; u.a.m.

Referendum gegen Privatisierungspläne der ‚Troika‘; Why is Coca-Cola championing land rights?; Prinzipien für Agrarinvestitionen – Erste Lesung; ‚Neue Afrika-Politik‘ des BMZ – agrarpolitisch nix Neues; Der Widerstand gegen Genpflanzen steht; China: Alle Kräfte für den Fischfang in Afrika; EU-Aktionsplan für ‚Blaue Wirtschaft‘; Europa Spitze bei Weizenexporten und Fischimporten; u.a.m.

„Das Geld der Wasserkunden fließt in den Betrieb“; Chinas Exporte drücken die Weltmarktpreise für Dünger; Blue Ribbon Panel: Indispensable Ocean; ‚Monsanto-Gesetz‘ zu Saatgut in Chile gestoppt; „Keine Entwicklungshilfe für Agrarkonzerne“; BRICS im Agrarbereich in Afrika; Erster Auftritt von Premier Li Keqiang in Afrika; Chinesische Bauern in Sambia – Ein Interview; Ernährungssicherheit durch Getreidereserven; u.a.m.

EU-Fischereipolitik: Viele Wörter, wenig Taten; Weltbank prüft ‚land grab‘ durch Kautschukplantagen; Weltagrarkulturerbe; Freigehandelter Fisch aus Island für China; Mit einer App Lebensmittelskandale bekämpfen; World Water Week: ‚Energy and Water‚; Ernährung – Agrobusiness oder Agrikultur; Troubled waters of ocean governance under scrutiny; u.a.m.

Europäische Agrarinvestoren entdecken Sambia; Food Sovereignty: A Critical Dialogue; Schutz der Küstengewässer soll Gewinn bringen; Dünger und Diesel treiben Treibhauseffekt; Film: Der letzte Fang; Rindern, Bauern und Seen wird das Wasser abgestellt; Feminist Economics: Land, Gender, and Food Security; Remunicipalisations in Europe and beyond; u.a.m.

China zahlt Lehrgeld in Mosambik; Good news über Fracking-Technologie sind bad news; Weltbank: Wettbewerb um günstigste Investitionsbedingungen; Global Ocean Action Summit; Landgrabbing for Nigeria’s rice revolution; EU straft die ‚kleinen Fische‘ für illegalen Fischfang; Videos and stories about land grabbing in Asia; Die Zukunft von Wassermärkten; u.a.m.

Chinas Getreidehändler auf Einkaufstour; China und die Agrarentwicklung in Afrika; Zusammenarbeit im Wassersektor im Südlichen Afrika; Steigender Energiebedarf bedroht Wasserversorgung; Hunger durch Globalisierung der Massentierhaltung; Verfügen Bäuerinnen über mehr Land als vermutet? Urbanisierung mit chinesischen Besonderheiten; Indien – Ernährungssicherung per Gesetz?; u.a.m.

Gates-Stiftung zahlt, Danone sahnt ab; Wasser: Manila – Unterschiede zwischen Ost und West; Olivier De Schutters Abrechnung mit der Agrarpolitik; Dokumentation über Landgrab für deutschen Kaffee; Privatisierungsmodelle in Indien und Uganda; China und die globale Fleischindustrie; Gentech-Reis für Afrika; Vandana Shiva, Krieg und Frieden in Indien; u.a.m.

Von Uwe Hoering, März 2014: Nicht nur die Gas- und Öllieferungen für Europa und die Welt könnten durch den Konflikt um die Ukraine und eventuelle Sanktionen beeinträchtigt werden, sondern auch die Getreideversorgung. Noch sitzt die Welt auf einer Rekordernte, die die Preise bislang stabilisiert hat. Doch Händler in den USA beginnen bereits, über „Konflikt-Aufschläge“ nachzudenken, die Preise für Weizen und Mais steigen.

Seit elf Jahren befasst sich die erste Regierungserklärung eines neuen Jahres (No.1 Central Document), mit der das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei Chinas und der Staatsrat, i.e. die Zentralregierung in Beijing, ihre politischen Prioritäten vorstellen, mit den ‚Three rural issues’ – der Landwirtschaft, den ländlichen Gebieten und der Lage der bäuerlichen Bevölkerung. Das zeigt die große Bedeutung, die die Agrarfrage nach wie vor für die Politik hat.