Agrardebatte

zu Welternährung und globaler Landwirtschaft

Durchsuche Beiträge, die von Uwe Hoering geschrieben wurden

Internationales Monsanto-Tribunal; German Food Partnership verliert Schirmherrn; Agrarökologische Landwirtschaft in Afrika; Wasserpolitik: „Privatisation does not make a big difference„; Menschenfreunde als Entwicklungsstrategen; Synthetic Biology and Climate Smart Agriculture; Die Krise der ärmsten Länder hält an; China: Small-scale farmers in the face of modernisation; u.a.m.

Industrie erstellt Norm für ’nachhaltigen Reis‘; Kritik der Grünen Ökonomie; Africa’s Land Rush; Küstenfischerei will keine ‚Reform‘ durch Weltbank; Guten Appetit mit ‚Frankenfish‚; 10 „grundlegende“ Texte zu Frauen und Landnutzung; „Unregulated explosive growth“ of bottled water industry in China; 2016 wird das Jahr der Hülsenfrüchte; u.a.m.

Chinas Industrie will Tibets Gletscher anzapfen; Die Wiedergeburt „Öffentlich-privater Partnerschaften“; Will Africa Feed China?; Transparentes ‚Land grabbing‘ durch neue Datenbank; Agrarökologie – Definitionen, Kontext und Potenziale; World Forum on Access to Land; How much land own indigenous peoples? Sustainable Ocean for sustainable business; u.a.m.

Buchbesprechung: Aus kontrolliertem Raubbau; Microsoft Upgrade for Nonprofit Organisations; Wasser: Public services under attack; Neue Gentechnik ist auch Gentechnik; Who rules the waves?; WTO möchte wieder bei Agrarfragen mitmischen; Weltbank zweifelt an PPPs – und fördert sie weiter; Privatisierung im Agrarbereich ohne Sinn und Verstand; u.a.m.

von Uwe Hoering, Oktober 2015:

Die Meldung machte zwar keine großen Schlagzeilen, aber sie wirft ein Schlaglicht auf die internationale Agrar- und Ernährungspolitik: Mitte Oktober, passend zum Welternährungstag, meldeten unter anderem The Guardian: „The Ethiopian government is calling for international assistance to help feed 8.2 million people after erratic rains devastated crop yields.“ Deshalb möchte sie noch in diesem Jahr knapp 600 Millionen US-Dollar an Hilfsgeldern haben.

Our Water, Our Rights“ – Widerstand gegen die Weltbank; China: Sustainable agriculture; Vereinte Nationen GmbH & Co. KG; Second Our Oceans Conference; Düngemittellobby bei den Klimaverhandlungen; Höhere Getreidevorräte, mehr Viehfutter; Blogger Bill Gates wirbt für Gentech-Landwirtschaft; u.a.m.

Steigbügelhalter für Geschäfte mit Düngemitteln; Landwirtschaft und Urbanisierung; Mit ‚Social Engineering‚ zu höherem Gewinn; Zivilgesellschaft und nachhaltige Landwirtschaft in China; Koalition gegen Nachernteverluste; Agrarenergie-Projekt in Senegal auf der Kippe; Welternährungstag setzt auf soziale Sicherheit; Werbung für Gentechnologie mit Miss Uganda; Green Growth in Fisheries and Aquaculture; u.a.m.

Europa stärkt den Widerstand gegen Gentech in Afrika; Kontroverses Konzept ‚Nachhaltige Intensivierung‘; China importiert, Indien exportiert Wasser; Nachhaltige Entwicklung als Geschäftsmodell; ‚Partnerschaft‘ von Regierung, Business und Bauern; Geopolitik mit Milch und Käse; Die G7-Ernährungsagenda – enttäuschend; Finanzindustrie verteidigt Nahrungsmittelspekulation; u.a.m.

Private Infrastrukturfinanzierung teuer und riskant; Saatgutkonzerne erringen Sieg durch die Hintertür; Strategien gegen ’stillen Hunger‘; Crowdfunding für Bildungsarbeit gegen Gentechnik; „Success stories“ – eine Literaturliste; China and Brazil in African Agriculture; Der Traum vom Freihandel in Afrika – nächster Anlauf; ‚Frankenfish‚ sucht Laichplätze in Panama; u.a.m.

Ohne Zugang zu Land keine Ernährungssouveränität; EU-Parlament warnt vor Landkonzentration in Europa; Günstige Prognose für die Saatgutindustrie; Räder sollen rollen für Chinas Fleischindustrie; How to advance food sovereignty; Stichwort: System of Rice Intensification; Agricultural commercialisation in regional contexts; „Nachhaltige Intensivierung“ verspricht zu viel; Gullydeckel für die vergessenen Wasser-Helden; u.a.