Agrardebatte

zu Welternährung und globaler Landwirtschaft

Durchsuche Beiträge, die von Marita Wiggerthale geschrieben wurden

Freuen Sie sich über steigende Preise? Wer auf höhere Nahrungsmittelpreise spekuliert, dem winken dicke Gewinnchancen, verspricht die Deutsche Bank als die Nahrungsmittelkrise vor zwei Jahren 100 Millionen Menschen in den Hunger treibt.

Ja, zu viel Handel macht Hunger! Also ein Handel, der nicht den Schutz der kleinbäuerlichen Grundnahrungsmittelproduktion und den Aufbau einer verarbeitenden Lebensmittelindustrie erlaubt.  Das Handelsunternehmen Töpfer International sieht das anders. „Nein, im Gegenteil!“ Der Reismarkt in der ersten Jahreshälfte 2008 sei ein Paradebeispiel dafür, wie zu wenig Handel Hunger verursache. So ging es hin und her im Streitgespräch über Welternährung und die Rolle des Agrarhandels bei der Bekämpfung des Hungers mit Klaus-Dieter Schumacher von Töpfer-International.