Agrardebatte

zu Welternährung und globaler Landwirtschaft

Durchsuche Beiträge mit Schlagwörtern Indien

von Uwe Hoering, September 2014: In einem langen Artikel in der renommierten, auflagenstarken Zeitschrift ‘The New Yorker‘ reitet der Journalist Michael Specter, bekennender Befürworter der Gentechnologie im Agrarbereich, eine heftige Attacke gegen Vandana Shiva als eine – so Specter – „Heldin für Anti-GMO-Aktivisten in aller Welt “. Die indische Aktivistin führt wie kaum eine andere die Kritik an Globalisierung, industrieller Landwirtschaft und Gentechnologie in der Landwirtschaft öffentlich und offensiv – ihre zahllosen Auftritte, Interviews, Bücher und Kampagnen haben wesentlich dazu beigetragen, den Widerstand gegen Gentechnologie in der Landwirtschaft im Besonderen und gegen die globalisierte Agrarindustrie im Allgemeinen zu stärken, besonders in Europa und den USA.

Wasser-Landwirtschaft-Profit-Nexus; Should China replicate the US factory farming model?; Schweine für Afrika; Weltbank empfiehlt mehr Land grabbing durch China; Investitionen gegen Hunger; OCEAN2012 – transforming European Fisheries Policy; Grüne Revolution treibt Höfesterben in Indien; Eine Farm in Afrika als Online-Spiel; u.a.m.

Chinas Getreidehändler auf Einkaufstour; China und die Agrarentwicklung in Afrika; Zusammenarbeit im Wassersektor im Südlichen Afrika; Steigender Energiebedarf bedroht Wasserversorgung; Hunger durch Globalisierung der Massentierhaltung; Verfügen Bäuerinnen über mehr Land als vermutet? Urbanisierung mit chinesischen Besonderheiten; Indien – Ernährungssicherung per Gesetz?; u.a.m.

Gates-Stiftung zahlt, Danone sahnt ab; Wasser: Manila – Unterschiede zwischen Ost und West; Olivier De Schutters Abrechnung mit der Agrarpolitik; Dokumentation über Landgrab für deutschen Kaffee; Privatisierungsmodelle in Indien und Uganda; China und die globale Fleischindustrie; Gentech-Reis für Afrika; Vandana Shiva, Krieg und Frieden in Indien; u.a.m.

Wachstumssorgen in der Gentech-Industrie; Entwicklungshilfe für Vertreibungen in Äthiopien; ‘Allianz des Agribusiness’ klärt Ernährungsfrage; Größter Agrarinvestor in Äthiopien zahlungsunfähig; Agent Orange im Einsatz für die Industrie; Weltbank-Prognosen zu Fischfang und Aquakultur; Konferenz ‘Water-Energy-Food-Nexus‘; u.a.m.

Zukunft der Meere (Veranstaltung); Chinas globale Fischzüge; Umwelt und Entwicklung im tibetischen Hochland; Landnahme und Ernährungssicherheit; Veolia verliert Vertrag in St. Louis, Missouri; Japanische Wasser-Unternehmen in Myanmar; Mapping African Agriculture – for investors; Staudämme für Autos statt für Nahrung in Indien; Partnerschaft von Wasser und Energie (Veranstaltung); u.a.m.

Kritischer Dialog über Ernährungssouveränität (Kolloquium); Chancen für PPP in Indiens Bewässerungslandwirtschaft; Agrar-Vision der Afrikanischen Entwicklungsbank; PPP: When Business Meets Aid; Etappensieg für die Gentech-Industrie; Landgewinnung auf die unschöne Art; Biotechnologien für Familienbetriebe; ChinIndische Annäherung beim Streit um Flüsse; “Nachdenkliche” Agrarinvestoren helfen Afrika; u.a.m.

Das Ernährungssicherungs-Gesetz in Indien
von Uwe Hoering, Oktober 2013

Das Recht auf Ernährung ist, so scheint es, mittlerweile allgemein anerkannt. Jetzt kommt es darauf an, den Anspruch auf Zugang zu ausreichender Nahrung auch umzusetzen. Das Ernährungssicherungs-Gesetz (National Food Security Bill), das Anfang September vom indischen Parlament verabschiedet wurde, könnte ein Meilenstein dafür sein. Und es könnte den Widerspruch zwischen überquellenden Vorratslagern und Getreideexporten auf der einen Seite, verbreitetem Hunger auf der anderen lösen. Doch die Chancen dafür stehen schlecht.

Gastbeitrag: Is Africa about to Lose the Right to Her Seed?; September: Dialog über Ernährungssouveränität; Europa ohne Gentech nachhaltiger als US-Landwirtschaft; Indien: Recht auf Wasser – und auf Profit; Entwicklungsplan bedroht Ghanas Fischfarmer; Landgrab: Zahlenspiele; u.a.m.